Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen › Festival der jüdischen Kultur

Finde

Verstaltungsansicht Navigation

Juni 2018

ABSCHLUSSKONZERT – ESTER RADA UND BAND

Juni 17 | 19:30
Musikverein, Gläserner Saal, Musikvereinsplatz 1
1010 Wien Wien Wien , Österreich
+ Google Karte

In ihrer Heimat Israel kannte man Ester Rada bisher vor allem als Schauspielerin für Theater, Film und Fernsehen, aber ihre eigentliche Liebe gehörte bereits in jungen Jahren der Musik. Die Israelin mit äthiopischen Wurzeln verbindet anmutig Ethio-Jazz, Funk, Soul und R‘n‘B mit Black-Urban-Grooves. Sie ist die neue Soulstimme aus dem Mittleren Osten und hat für ihr Debutalbum „Ester Rada“, insbesondere für die Single-Auskopplung „Life Happens“ verschiedene Auszeichnungen erhalten. Sie war unter anderem für den MTV Europe Music Awards in der…

Mehr erfahren »

STRASSENFEST 2018

Juni 10 | 15:00 - 20:00
Judenplatz, Judenplatz 1
1010 Wien Wien Wien , Österreich
+ Google Karte

Aus Sicherheitsgründen bitten wir Sie, einen Lichtbildausweis mitzunehmen. EINLASS 14:30, BEGRÜSSUNG 15:00 EINTRITT FREI Das Highlight des Festival der Jüdischen Kultur 2018 ist das jüdische Straßenfest, bei dem sich über 40 Vereine und Institutionen präsentieren werden. Für reichhaltiges Kinderprogramm, Shoppingmöglichkeiten an den diversen Verkaufsständen, koschere kulinarische Vielfalt und gute Live Musik von aus Israel eingeflogenen Bands ist gesorgt. MODERATION: MIRJAM UNGER Sie studierte Regie bei Wolfgang Glück an der Filmakademie Wien. Mit Kurz-, Lang-, Dokumentar- und Spielfilmen arbeitet sie seit…

Mehr erfahren »

SZENISCHE LESUNG THEODOR HERZL – WAS DARAUS WURDE (ZWEITE VORSTELLUNG)

Juni 8 | 18:00
Hamakom, Nestroyplatz 1
1020 Wien Wien , Österreich
+ Google Karte

Es lesen Erwin Steinhauer, Katharina Stemberger, Liora Eger, Iliya Roithmann und Andreas Fellerer. Musik: Renald Deppe Text: Liora Eger Inszenierung: Markus Kupferblum Am 14. Mai 2018 feiert der Staat Israel sein 70jähriges Bestehen. Die Entstehung Israels basiert auf der Vision des in Wien des 19. Jahrhunderts lebenden Theodor Herzls, welcher Mitglied der deutschnationalen Burschenschaf t „Albia“ war. Herzl ist 1904 gestorben, also bevor Europa in Trümmer lag, bevor Juden gedemütigt, zusammengepfercht, ihrer Stellungen, ihrem Zuhause, ihrer Güter beraubt wurden, um…

Mehr erfahren »

SZENISCHE LESUNG THEODOR HERZL – WAS DARAUS WURDE

Juni 7 | 19:30
Hamakom, Nestroyplatz 1
1020 Wien Wien , Österreich
+ Google Karte

AUSVERKAUFT - JEDOCH NOCH KARTEN FÜR ZWEITE VORSTELLUNG AM 08.06.2018 VERFÜGBAR   Es lesen Erwin Steinhauer, Katharina Stemberger, Liora Eger, Iliya Roithmann und Andreas Fellerer. Musik: Renald Deppe Text: Liora Eger Inszenierung: Markus Kupferblum Am 14. Mai 2018 feiert der Staat Israel sein 70jähriges Bestehen. Die Entstehung Israels basiert auf der Vision des in Wien des 19. Jahrhunderts lebenden Theodor Herzls, welcher Mitglied der deutschnationalen Burschenschaf t „Albia“ war. Herzl ist 1904 gestorben, also bevor Europa in Trümmer lag, bevor…

Mehr erfahren »

KONZERT YONINA

Juni 5 | 19:30
Theater am Spittelberg, Spittelberggasse 10
1070 Wien
+ Google Karte

NINA TOKAYER — KLAVIER, GESANG YONI TOKAYER — BASS, GESANG AMIT BEN ATAR — PIANO Das Duo „Yonina“, bestehend aus dem modern orthodoxen Ehepaar Yoni und Nina Tokayer, eroberte die Musikwelt mit ihren hinreißenden Coverliedern auf Youtube und Facebook. Anfangs ein Geheimtipp unter den Social-Media Nutzern, wurde ihr Coverlied „One Day“ von Matisyahu von über 40 Millionen Zuschauern weltweit angeklickt. Ihre Musikvideos filmt das Duo in ihrem Wohnzimmer oder in ihrem Auto, was ihrem Auftreten eine sehr persönliche Note verleiht.…

Mehr erfahren »

Mai 2018

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG: 70 JAHRE ISRAEL – VON DER PIONIERGESELLSCHAFT ZUR STARTUP NATION

Mai 28 | 18:30
Rabensteig 3, Rabensteig 3
1010 Wien Wien , Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Die Ausstellung läuft bis zum 18.06.2018, Werktags von 10–18 Uhr Eintritt frei! Aus Sicherheitsgründen bitten wir Sie, einen Lichtbildausweis mitzunehmen. Aus der Sammlung des Bernhard H. and Miriam Oster Visual Documentation Center am Beit Hatfusot, The Museum of the Jewish People in Tel Aviv. Die Ausstellung „70 Jahre Israel: Von der Pioniergesellschaf t zur Startup Nation“ zeichnet das epochale Unterfangen der israelischen Staatsgründung aus Sicht seiner Bürger nach. Die Erfahrungen von Juden aus aller Welt, die vor Hass und Angst…

Mehr erfahren »

ERÖFFNUNGSKONZERT – SHALOSH

Mai 27 | 11:00
Haus der Musik, Seilerstätte 30
1010 Wien Wien , Österreich
+ Google Karte

GADI STERN — PIANO, KEYBOARDS DAVID MICHAELI — BASS MATAN ASSAYAG — DRUMS Bei diesem israelischen Jazz Trio ist der Name SHALOSH – wörtlich übersetzt „drei“ – Programm. Im Gegensatz zu herkömmlichen Jazz Gruppierungen die sich um einen Bandleader drehen, ist dieses Ensemble in der internationalen Jazzszene dafür bekannt, drei gleichwertige Bandmitglieder zu haben. Die drei Kindheitsfreunde Gadi Stern, David Michaeli und Matan Assayag musizierten ursprünglich in verschiedenen internationalen Projekten, bevor sie beschlossen, ihre individuellen Erfahrungen und Musikstyle zu kombinieren…

Mehr erfahren »

Mai 2017

Konzert – Sandra Kreisler & Band

23. Mai 2017 | 19:30
Porgy & Bess, Riemergasse 11
1010 Wien Wien , Österreich
+ Google Karte
€25

"Sandra Kreisler" Schauspielerin und Sängerin Tochter von Topsy Küppers und Georg Kreisler Musikalische Begleitung: Gennadij Desatnik & Valeriy Khoryshman „Schum Davar“ Wo Kreisler draufsteht ist auch Kreisler drin - Man darf nichts streichelweiches von ihr erwarten. „Ich habe schon sehr lange nichts explizit Jüdisches mehr auf die Bühne gebracht. Und es fehlte mir! Zudem wollte ich wieder einmal mit einer neuen musikalischen Besetzung arbeiten, und habe mit Gennadij Desatnik an Geige, Bratsche, Gitarre und Valeriy Khoryshman am Akkordeon ein wunderbares…

Mehr erfahren »

Straßenfest

21. Mai 2017 | 15:00
Rathaus Wien, Friedrich-Schmidt-Platz 1
1010 Wien , Österreich
+ Google Karte

Moderation: Giora Seeliger „Der in Haifa geborene Schauspieler, Regisseur, Theaterlehrer, Kreativ-Trainer auch für die Wirtschaft ist auch Gründer und Leiter der Roten Nasen/International und der Internationalen Schule für Humor in Wien(IsH)“ Bands: Ensemble Klesmer Wien „Das sieben Köpfige ENSEMBLE KLESMER WIEN ist bereits seit mehr als einem Vierteljahrhundert in der In -und Ausländischen Klesmer Szene bekannt. Sie kombinieren den Jüdischen Humor mit traditioneller Musik des Ostjudentums und präsentieren unter anderem chassidische Lieder der frommen Juden (Nigunim), jiddische Volkslieder, Fest-und Hochzeitsmusik…

Mehr erfahren »

Filmvorführung „Vienna‘s Lost Daughters”

18. Mai 2017 | 18:00 - 20:30
Votivkino, Währinger Straße 12
1090 Wien Wien , Österreich
+ Google Karte

Sie haben Wien verloren und Wien hat sie verloren: Anita, Dorit, Eva, Hennie, Lizzy, Susanne, Susy und Rosalie, die Protagonistinnen von Mirjam Ungers Dokumentarfilm, wurden neben 10.000 anderen Kindern aus Österreich, Deutschland und der Tschechoslowakei kurz vor dem Zweiten Weltkrieg durch die so genannten Kindertransporte vor dem nationalsozialistischen Regime nach England gerettet. In Amerika haben sie nach dem Krieg Familien gegründet und sich neue Existenzen aufgebaut. Jetzt haben sie sich entschlossen, die Türen zu ihrer Geschichte in Wien - einem…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren