Lade Veranstaltungen

« All Events

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

VORTRAG: IM GHETTO UND OHNE GHETTO

Juni 25 | 19:30 - 21:30

DAS SHOAH-GEDENKEN IN ITALIEN

MIT MARINO SINIBALDI

EINTRITT FREI!

Anmeldung erforderlich unter: eventi.iicvienna@esteri.it

Seit über 10 Jahren widmet der öffentliche Kultursender RAI Radio 3 jeweils am 27. Jänner der Shoah besondere Aufmerksamkeit. Der Programmdirektor Marino Sinibaldi fasst diese Reise durch Geschichte und geografische Verortung der jüdischen Gemeinden Italiens zusammen, und berichtet dabei über deren mannigfaltige Wahrnehmung der Deportationen und Massen- morde sowie über die schwierige Aufarbeitung des Gedenkens. Die große Zahl an Einzelschicksalen belegt ebenso dramatische Ereignisse, wie es die Geschichtsschreibung tut, doch angereichert mit Nuancen und Widersprüchen. Entscheidend für das Schicksal von Einzelnen, Familien sowie ganzer Gemeinschaften waren manchmal persönliche Entscheidungen, sehr oft auch die verschiedenen Formen der Judendiskriminierung in den Jahren davor. Aus diesem Blickwinkel erscheint die Geschichte der jüdischen Gemein- de in Livorno, einer multiethnischen Stadt, in der kein Ghetto errichtet wurde, anders, beispielhaft und besonders bedeutsam. Vielleicht sogar aussagekräftig in Hinblick auf die Probleme unserer Gegenwart.

Auf Italienisch mit Simultanübersetzung.

Details

Datum:
Juni 25
Zeit:
19:30 - 21:30
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstalter

IKG Kultur

Veranstaltungsort

Italienisches Kulturinstitut Wien
Ungargasse 43a
1o3o Wien Wien , Österreich
+ Google Karte