Arbeit, lebensnah – Käthe Leichter und Marie Jahoda

Arbeit, lebensnah – Käthe Leichter und Marie Jahoda

Wien: 22. – 27. und 30. – 31. Oktober 2018, 20 Uhr
Theater Drachengasse
Fleischmarkt 22, 1010 Wien
www.drachengasse.at
Karten unter karten@drachengasse.at, 01/513 14 44

Wiederaufnahme
Eine Koproduktion von Portraittheater mit AK Kultur (Oberösterreich) und Theater Drachengasse (Wien)

Regie: Sandra Schüddekopf
Schauspiel: Brigitta Waschnig, Anita Zieher

Das Theaterstück Arbeit, lebensnah porträtiert die Arbeitsforscherinnen Käthe Leichter und Marie Jahoda und schafft Einblicke in ihre hervorragenden Pionierleistungen. Nach acht erfolgreichen Produktionen und weltweiten Gastspieltourneen widmet sich portraittheater im Stück „Arbeit, lebensnah “ dem Leben, Denken und Wirken von Käthe Leichter und Marie Jahoda. Als Pionierinnen der sozialwissenschaftlichen Forschung haben sie sich intensiv mit den Arbeitsbedingungen von Frauen sowie den individuellen und politischen Auswirkungen von Arbeitslosigkeit beschäftigt. Beide waren in der Zeit des Austrofaschismus politisch aktiv – mit bitteren Konsequenzen für ihr Leben. Mit Originalzitaten von Käthe Leichter und Marie Jahoda werden die Lebenserinnerungen der zwei Frauen sowie die Erkenntnisse ihres Schaffens in den Fokus gerückt. Aktuelle Entwicklungen der Arbeitswelt werfen Fragen zur Gegenwart auf: Womit würden sich diese Vorreiterinnen heute beschäftigen? In dem packenden 90-minütigen Stück porträtieren Anita Zieher als Käthe Leichter und Brigitta Waschnig als Marie Jahoda in der Regie von Sandra Schüddekopf die zwei Frauen vor dem Hintergrund einer politisch bewegten Zeit.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*